FAQs - Häufig gestellte Fragen

Für wen ist die GLKV?

Die Glückskäfer-Versicherung wird ein kleinerer Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit werden. Damit steht die GLKV jedem offen, der sich auch so privat versichern könnte, also Selbständigen, Beamten und Angestellten, die freiwillig bei der gesetzlichen Krankenkasse versichert sind und/oder über 52.200 € pro Jahr bzw. 4.350 € monatlich (= Beitragsbemessungsgrenze in 2017) verdienen.

Ich bin gesetzlich versichert und würde gerne mitmachen

Gern hätten wir auch ein Angebot für gesetzlich Versicherte erarbeitet. Allerdings lassen die Strukturen in der gesetzlichen KV nicht zu, dass Einspareffekte durch die Solidargemeinschaften sich langfristig in günstigeren Beiträgen auswirken. Die Mitgliedschaft in einer Solidargemeinschaft ist jedoch auch für gesetzlich Versicherte möglich, insbesondere, wenn man Therapien bevorzugt, die sowieso nicht von der gesetzlichen Krankenkasse getragen werden. Eine ganze Reihe von Mitgliedern in Solidargemeinschaften ist in einer geseztlichen Krankenkasse (wie z.B. AOK, BKK, Barmer, TK ...) versichert.

Wie teuer wird es denn, wenn ich Kinder auch über die Glückskäfer-Versicherung + Solidargemeinschaft absichern möchte?

Wir planen demnächst die folgenden Zahlen zu aktualisieren. Der Beitrag für Kinder wird voraussichtlich sehr günstig ausfallen. Jedoch kommt evtl. noch ein Beitrag in der Solidargemeinschaft dazu. Die Solidargemeinschaften regeln das in eigener Verantwortung, ob alle Erwachsenen die Kinder mit ihren Solidareinlagen (so heißen die Beiträge in den Solidargemeinschaften) unterstützen oder ob ein kleinerer Betrag je Kind erhoben wird. Üblich sind da Beträge zwischen 20 und 50 Euro je Kind. Pflegeversicherungsbeiträge werden für Kinder NICHT erhoben. Zusammen ist also je Kind mit Kosten von ca. 10-60 Euro und Monat zu rechnen.

Nebenstehende Zahlen sind nach besten Wissen und unter Inanspruchnahme eines Aktuars (Versicherungsmathematikers) berechnet. Sie geben einen Anhalt. Zukünftige Änderungen (z.B. durch Inflation) sind jedoch möglich.

Beitragsentwicklung Prognose 2015 für die Glückskäfer-Versicherung

Weitere Fragen und Antworten folgen hier demnächst

 





 
 

Aktuelles von den Glückskäferfreunden

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter (falls noch nicht getan).

Aktuelles von den Glückskäferfreunden-Feed abonnieren